Dance with Saturnus

Dance with Saturnus

Zwischen den Linien tickt die Zeit und jedes Bild erzählt seine eigene Geschichte. In der Spirale stellen sie eine intuitive Reise dar, ordnen unsere Gedanken, gestalten eine Entwicklung und drücken offene Kommunikation aus. Die goldenen Vögel stellen das Ich und das Selbst dar. Das Selbst schaut zu, wie das Ich die süßen und saueren Früchte des Lebens pflückt.

Der Schmetterling hat sich aus seinem engen Kokon befreit. Und obwohl das Leben manchmal ein russisches Roulett oder ein richtungsloser Kompass zu sein scheint, ist – wenn man genau hinschaut- die Ordnung ganz präzise. Es gibt keinen Zufall. Auch nicht für die Frau, eine Venus mitten im aufgewühlten Ozean.

Die Wellen, aggressive Haie aus einer unendlichen Tiefe. Sie steht unbewegt. Der Mann symbolisiert Saturn, er zeigt ihr die Probleme. Der kleine Zirkushund “Pietepaf” (das Unbewusste) beobachtet die Situation sehr aufmerksam. Inzwischen läuft die Zeit weiter. Die Spirale läuft wie ein Schmuckstück über das Gemälde; mit einem Anfang und einem Ende. Aber für die Frau scheint sie unbegrenzt.